4. Jahrestagung von JUNKTIM e.V.

Vom Austausch von Worten zum gelebten Junktim - Wie klinische Praxis und Gesprächsforschung zusammen Neues sehen lehren.

Save the date: 16.03.2024

Die Tagung wurde von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg mit 6 Fortbildungspunkten akkreditiert.

Wir laden herzlich ein zur vierten Jahrestagung von JUNKTIM e.V. am 16. März 2024.

Gemeinsam wollen wir mit GesprächsforscherInnen und PsychotherapeutInnen, audio- oder videoaufgezeichnete Psychotherapiesituationen untersuchen. 2024 liegt der Fokus der Tagung auf einem gelebten JUNKTIM, wie die Reflektion von psychotherapeutischen Behandlungen von Aufzeichnungen profitieren kann. Dazu werden zwei Vortragende mit einer psychotherapeutischen und linguistischen Perspektive ein Tandem bilden, um zu aufgezeichneten Psychotherapien aus ihrem Blickwinkel zu referieren.

Entwicklungen wie die linguistische und relationale Wende in der Psychotherapie erfordern, die Interaktionen zwischen PatientInnen und TherapeutInnen in den Fokus zu nehmen. Die Analyse dieser Interaktionen wirft methodische Fragen auf: diese wollen wir im Zwischenraum von Psychotherapie und Gesprächsanalyse ausloten. 

Die Jahrestagungen von JUNKTIM e.V. – Empirische Gesprächsforschung in psychotherapeutischer Interaktion haben immer zum Ziel, den interdisziplinären Austausch zwischen SprachwissenschaftlerInnen, PsychotherapiewissenschaftlerInnen und klinisch arbeitenden PsychotherapeutInnen zu ermöglichen. Eine wichtige Frage ist dabei, wie Gesprächsforschung hilfreich für praktizierende PsychotherapeutInnen ist und wie der Erfahrungsschatz der TherapeutInnen im Gegenzug die Gesprächsforschung bereichert. Weiterhin möchten wir die Vernetzung mit dem wissenschaftlichen und klinischen Nachwuchs fördern. Die Tagung findet dieses Jahr als “Geschwistertagung” mit der International Conference on Conversation Analysis and Psychotherapy (ICCAP) in Mannheim statt. 

Sprecher:innen

Begrüßung und Hinführung

Tandem 1

Resonanz geschieht, oder sie geschieht nicht - und beides ist Therapie: Wiederholung, Medio-Passivität und die gemeinsame Herstellung von Bedeutung in einer psychodynamischen Langzeittherapie

Tandem 2

Wie Erzählungen verhandelt werden: Wechselspiel von Narration und Interaktion

Tandem 3

Die "Klingelsituation": Eine herausfordernde Situation im Verlauf einer psychoanalytischen Therapie. Möglichkeiten zur Beobachtung und Darstellung klinisch-kasuistischen Materials.

Prof. Dr. Dr. Michael B. Buchholz

Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker, Sozialwissenschaftler und Seniorprofessor an der IPU Berlin

Klinische Perspektive

Prof. Dr. Christian Sell

Theoretische Psychoanalyse (Juniorprofessur) an der IPU Berlin, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker

Linguistische Perspektive

Prof. Dr. Stefan Pfänder

Professor für Linguistik an der Universität Freiburg

Klinische Perspektive

Prof. Dr. Tilmann Habermas

Professur an der IPU Berlin, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker

Linguistische Perspektive

Prof. Dr. Anja Stukenbrock

Professorin für Sprachwissenschaft an der Universität Heidelberg

Klinische Perspektive

Dr. med. Thomas Ferrari

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie / Psychoanalyse

Linguistische Perspektive

MA, Michael M. Franzen

Vorstandsmitglied bei JUNKTIM (Aninstitut an der IPU Berlin), Psychologe in Ausbildung und Promotionsstudent an der Universität Mannheim

Ausführliches Programm

Die generelle Idee ist, dass die Tandems eine Art Reißverschluss bilden zwischen der klinischen und der konversationsanalytischen Welt, so dass Zuhörer animiert werden, zu sehen, wie das modernisierte Junktim in actu aussieht.

Samstag, 16.03.24

Die Veranstaltung wird vor Ort am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim stattfinden. Sie können sich vor Beginn der Tagung anmelden. Bitte buchen Sie Ihr Ticket (Registrierung) vor der Anmeldung.

Dieses Jahr haben wir Michael B. Buchholz gewinnen können, der die Tagung eröffnet und nach einer Begrüßung zum Tagungsthema hinführt.

Christian Sell und Stefan Pfänder analysieren “Momente des Stillstands in der therapeutischen Interaktion.
Einsatz der multimodalen Gesprächsmikroanalyse zur Beobachtung von Störungen in der Progression in der Psychotherapie”.

Am Tagungsort wird es einen Raum geben, in dem es zu jeder Zeit Getränke (warm und kalt) gibt, sowie ebenfalls im Tagungsbeitrag inkludiert: ein Mittagessen. Guten Appetit!

Tilmann Habermas und Anja Stukenbrock analysieren, wie Erzählungen verhandelt werden und zeigen so ein Wechselspiel von Narration und Interaktion auf.

Am Tagungsort wird es einen Raum geben, in dem es zu jeder Zeit Getränke (warm und kalt) gibt, sowie ebenfalls im Tagungsbeitrag inkludiert: ein Mittagessen. Guten Appetit!

Michael M. Franzen und Thomas Ferrari analysieren die „Klingelsituation“ im Verlauf einer videographierten psychoanalytischen LZT anhand eines Dreischritts „Protokoll-Verbatim-Transkript“ und diskutieren den Nutzen von Aufzeichnungen für Therapie(-Supervision/-Reflexion).

In einer gemeinsamen Abschlussdiskussion werden die Sprecher:innen und die Teilnehmer:innen Gelegenheit haben, ins Gespräch zu kommen.

Studierenden-Ticket 2024

29
  • Studierende
  • Ausbildungskandidat:innen
  • Arbeitssuchende

Mitgliedschafts-Ticket 2024

39
  • JUNKTIM-Mitglieder

Vollpreis-Ticket 2024

85
  • Berufstätige Psycholog:innen und Forscher:innen
  • 20% gegenüber den Einzeltarifen sparen! Für nur €26,20 mehr 1 Jahr JUNKTIM-Mitgliedschaft dazubuchen (im Zahlungsprozess auswählbar, zeitlich begrenztes Angebot)

Spar-Ticket 2024

111,20
  • Sparen Sie 20% gegenüber den Einzeltarifen! Für alle, die zu der aktuellen Tagung sparen wollen, indem zugleich ein ermäßigtes Ticket für die Jahrestagung erworben & eine JUNKTIM-Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Die Jahrestagung wird als Vor-Ort-Veranstaltung am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim stattfinden.

Adresse: R 5, 6-13, 68161 Mannheim

Haben Sie noch Fragen?